FREIZEIT

#LEBEN

freizeit_edited_edited.jpg
DSC_1345_edited.jpg

Der Alltag im Sportinternat ist für die Schüler sehr ereignisreich. Mit schulischen Verpflichtungen, täglichen Trainingseinheiten und regelmäßigen Wettkämpfen ist der Tagesablauf prall gefüllt. 

Für Freizeit bleibt da meistens nur der Nachmittag zwischen Hausaufgabenzeit und Trainingsbeginn. Je strukturierter und effektiver der Athlet seine Aufgaben erfüllt, desto mehr freie Zeit bleibt ihm. Im Streben nach mehr Freizeit lernen die Schüler also ein gutes Tagesmanagement zu betreiben.

   

Den Nachmittag nutzen die meisten der Schüler, um zur Ruhe zu kommen und sich zu entspannen. Deshalb ziehen sie sich gerne in ruhige Bereiche der Gruppe, wie die Sofaecke, oder in ihre Zimmer zurück und beschäftigen sich dort alleine oder in kleinen Gruppen. Andere erledigen in dieser Zeit Gruppendienste oder räumen ihre Zimmer auf. 

 

Viele Bewohner nutzen den Nachmittag, um im Gruppenraum in Gesprächsrunden mit Mitbewohnern und den pädagogischen Mitarbeitern von Erlebnissen und Schwierigkeiten zu berichten und im Gespräch Lösungen zu erarbeiten und Unterstützung zu erhalten. In diesen Runden werden auch regelmäßig Gruppenregeln besprochen, je nach Situation weiterentwickelt und Ideen für gemeinsame Aktionen gesammelt. Daraus entstehen regelmäßige Angebote, wie der Dekoration und Umgestaltung der Gruppenräume.