Math%20Homework_edited.jpg
mittagesssen_edited.jpg

Der Alltag im Sportinternat stellt hohe zeitliche und organisatorische Anforderungen an die Bewohner. Für die Jugendlichen geht es deshalb in erster Linie darum, zu erlernen, selbstständig den Schulalltag sinnvoll zu strukturieren und einen zielgerichteten Plan zu erarbeiten, der schulisches Lernen mit den Trainingszeiten, Spieltagen und nationalen und internationalen Wettkämpfen vereinbaren lässt. So werden – besonders im Hinblick auf die Vorbereitung auf Schulabschlüsse – individuelle Lernpläne mit gezielten Förderangeboten erarbeitet.

fr%C3%BChstuck_edited.jpg

Wie gestalte ich meinen Arbeitsplatz? Wie gehe ich strukturiert vor? Mit welcher Aufgabe lege ich los? Welche Prioritäten kann oder muss ich setzen? Welche Lernmethoden gibt es und welche funktionieren bei mir am besten? Die Antworten auf diese Fragen entscheiden, ob die Athleten ihre Hausaufgabenzeit und damit auch ihren Nachmittag effizient nutzen können. Wenn bis zum Trainingsbeginn alle schulischen Aufgaben erledigt werden müssen, kommt es für jeden Athleten darauf an, sich konzentriert und planvoll an die Hausaufgaben, die Vor- und Nachbereitung des Unterrichts und die Vorbereitung auf Leistungsnachweise zu machen. Zusammen mit den pädagogischen Mitarbeitern werden diese Fähigkeiten entwickelt.

mittagesssen_edited.jpg

Individuelle Förderung

Da die Bewohner des Internats unterschiedliche Schulformen besuchen, ergeben sich ganz unterschiedliche Schulab-schlüsse. Mit den Schülern und den Eltern werden schulische Ziele vereinbart und individuelle Pläne erarbeitet. Bei Förderbedarf stehen den Mitarbeitern im Studiersaal unterschiedliche Materialien zur Prüfungsvorbereitung und Förderung sowie Übungshefte zur Vertiefung der Unterrichtsinhalte zu Verfügung.

mittagesssen_edited.jpg

Individuelles Lernumfeld

Die Räumlichkeiten des Internats ermöglichen den Schülern eigenverantwortlich und selbstständig zwischen der intensiven Betreuung im Studiersaal und Einzel- bzw. Gruppenarbeitsplätzen zu entscheiden. Schüler, die bereits einen hohen Grad an Selbstständigkeit erreicht haben, können so in ihren Zimmern oder in anderen Bereichen der Gruppe ihre Schularbeiten erledigen. Die pädagogischen Mitarbeiter stehen zu jeder Zeit im Austausch mit den Athleten und erhalten Rückmeldungen zu den schulischen Leistungen. Sollten vereinbarte Ziele und Leistungen nicht erreicht werden, behalten sich die Mitarbeiter vor, zu stärker reglementierten Formen zurückzukehren. Zum individuellen und gemeinsamen Lernen stehen außerhalb der Ruhezeiten stets verschiedene Räumlichkeiten zur Verfügung, um in Ruhe arbeiten zu können.

Hilfe zur Selbsthilfe

Lernen lernen